Elegante Tunnel-Kamineinsätze

Durchsichtige Eleganz für Ihr Zuhause: Entdecken Sie unsere Tunnelkamine und Kamineinsätze mit transparenten Sichtscheiben. Diese speziellen Kamine eignen sich ideal als stilvolle Raumtrenner und sind besonders in modernen Wohnbereichen beliebt. Mit großzügigen Sichtscheiben auf beiden Seiten bieten Tunnelkamine einen einzigartigen Einblick von verschiedenen Perspektiven. Die Flexibilität, den Kamin von beiden Seiten zu befeuern, macht sie zu einer praktischen und ästhetischen Wahl.
Erleben Sie nicht nur die gemütliche Atmosphäre des Feuers, sondern profitieren Sie auch von der angenehmen Strahlungswärme an beiden Sichtscheiben. Hier präsentieren wir eine Auswahl erstklassiger Kamineinsätze mit durchsichtigen Scheiben.



Artikel 1 - 2 von 2

Was ist ein Tunnelkamin?

Ein herkömmlicher Kamin bietet entweder eine fest in der Wand verbaute oder freistehende Struktur mit einer Sichtscheibe, die den Blick auf das Feuer ermöglicht. Im Gegensatz dazu verfügt ein Tunnelkamin über einen speziellen Kamineinsatz mit zwei gegenüberliegenden Scheiben, wodurch das Feuer von beiden Seiten betrachtet werden kann. Dies macht den Tunnelkamin ideal als Raumtrenner, ohne die Räume zu beeinträchtigen. Für die Installation müssen jedoch Leitungen im Mauerwerk verlegt werden, um Ab- und Zuluft sicherzustellen. Die Bedienung ist ähnlich wie bei herkömmlichen Öfen, mit dem Hinweis, niemals beide Feuertüren gleichzeitig zu öffnen, wenn der Tunnelkamin in Betrieb ist.

Tunnelkamin in einem Wohnzimmer als Raumteiler

Mit dem Tunnel-Kaminsatz:

Einen Raumteiler mit doppelter Wärme und doppeltem Flair gestalten!

Der Tunnel-Kaminsatz verleiht geschlossenen Räumen das einladende Ambiente einer offenen Feuerstelle und fungiert gleichzeitig als attraktiver Raumteiler. Mit der Durchsicht des nachgerüsteten Kamineinsatzes wird das faszinierende Feuer von beiden Seiten sichtbar, was doppelte Wärme und doppelten Genuss bedeutet. Der Durchsicht-Kamin dient nicht nur als Wärmequelle, sondern auch als stilvoller Blickfang, der das Tageslicht durchlässt, wenn er nicht in Betrieb ist.

Fragen zum Tunnel-Kamineinsatz

Wenn Sie gerade Ihr Traumhaus planen, ist es der perfekte Zeitpunkt, den Einbau eines Tunnelkamins in Betracht zu ziehen. Selbst nachträglich lässt sich dieser einbauen, wenn auch mit etwas mehr Aufwand. Die Gründe, sich für einen Tunnel-Kaminofen zu entscheiden, sind vielfältig:

  • Er verleiht jedem Raum ein ansprechendes und exklusives Erscheinungsbild.
  • Der Kamin als Raumteiler erwärmt effizient zwei Bereiche.
  • Er durchbricht optisch massive Wände und fungiert bei Nichtgebrauch als zusätzliche Lichtquelle.
  • Er erfüllt die neuesten technischen Standards und sorgt für ökonomisches und wirtschaftliches Heizen.

Im Allgemeinen ist ein Tunnelofen dann sinnvoll, wenn Sie zwei Räume gleichzeitig beheizen möchten oder wenn Sie einen großen Raum optisch unterteilen möchten. Bei kleineren Wohnzimmern kann es möglicherweise vorteilhafter und ästhetisch ansprechender sein, sich für einen freistehenden Kamin zu entscheiden.

Die erforderliche Leistung hängt von der Raumgröße, der Isolierung des Raumes und anderen Faktoren ab. Im Allgemeinen benötigt man etwa 0,1 kW pro Quadratmeter Raumfläche für gut isolierte Räume. Bei weniger gut isolierten Räumen oder höheren Decken sollte man eventuell 0,15 kW pro Quadratmeter einplanen. Ein Fachmann kann eine genaue Berechnung vornehmen.

In der Regel wird ein senkrechter Rauchrohranschluss eingebaut, da er die besten Abzugseigenschaften bietet. Es ist wichtig, die Herstellerangaben und örtlichen Bauvorschriften zu beachten.

Die Verbrennungsluftzufuhr und Abgasführung sollten den örtlichen Sicherheitsstandards und Herstellervorgaben entsprechen. Tunnelöfen können eine externe Luftzufuhr benötigen, um die Verbrennungsluft von außerhalb des Raumes zu beziehen. Die Abgasführung sollte sicher und effizient gestaltet sein, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Die Größe der Sichtscheiben hängt vom persönlichen Geschmack und den ästhetischen Präferenzen ab. Größere Sichtscheiben bieten eine beeindruckendere Sicht auf das Feuer, während kleinere Modelle möglicherweise besser in bestimmte Raumkonzepte passen. Es ist wichtig, dass die Sichtscheiben den Sicherheitsstandards entsprechen und ordnungsgemäß installiert werden.

Während die meisten Kamine üblicherweise von vorne befüllt werden, bieten einige Modelle das Hinterlader-Prinzip an. Hierbei erfolgt die Brennstoffzufuhr nicht durch die Frontscheibe, sondern über eine Art Heckklappe. Dies minimiert die Menge an Aschestaub, der sich direkt vor dem Kamin während des Befüllens absetzt. Moderne Tunnelöfen sind jedoch bereits so gestaltet, dass selbst bei der Frontbefüllung nur minimaler Aschestaub entsteht.

Traditionelle Kamine sind häufig mit einer schwenkbaren Glastür ausgestattet, die mit einem Griff geöffnet wird. Beachten Sie jedoch, dass sich dieser Griff bei voller Heizleistung erwärmen kann. Daher wird empfohlen, ihn nur mit entsprechenden Schutzhandschuhen zu verwenden, wenn sich ein Feuer im Inneren befindet. Bei vielen Frontlader-Tunnelkaminen wird auf einen Griff an der Rückseite sogar ganz verzichtet, kann aber optional dazu bestellt werden.

Eine moderne Alternative zur schwenkbaren Tür sind die noch recht neuen schiebbaren oder rollbaren Scheiben. Über raffinierte Systeme lässt sich die Scheibe einfach nach oben schieben. Der große Vorteil hierbei ist, dass Sie keinen Öffnungsradius wie bei der schwenkbaren Tür benötigen und beim Öffnen und Schließen weniger Aschestaub aufwirbeln.

x

Wir machen Betriebsurlaub! 

Bitte beachten Sie, dass wir uns in der Zeit vom 22.07.2024 bis 03.08.2024 im Betriebsurlaub befinden und in diesem Zeitraum eingehende Bestellungen erst nach unserer Rückkehr bearbeiten können. Die bei unseren Artikeln angegebenen Lieferzeiten verlängern sich daher jeweils um 14 Tage. Wir danken für Ihr Verständnis!